Ausbildung von Studierenden

Seit Jahrzehnten werden an der Biologischen Station von österreichischen, deutschen, tschechischen und ungarischen Universitäten und Forschungseinrichtungen mehrtätige Seminare und Kurse sowie wissenschaftliche Projekte durchgeführt. Hierbei steht die hohe Biodiversität und die naturkundliche Charakteristik des pannonischen Raums mit all ihren Facetten im Mittelpunkt – die Studierenden gehen quasi nur vor die Haustür der Station und befinden sich schon mitten in FFH-Lebensräumen, können entsprechende Proben nehmen und in dem Labor bzw. Seminarraum an der Station entsprechende Experimente durchführen bzw. Bestimmungen vornehmen.

Wenn Sie als Institutsleiter oder Lehrbeauftragter Interesse an der Abhaltung eines Seminars oder Kurses an der Biologischen Station haben, melden Sie sich bitte unter post.bs-illmitz@bgld.gv.at mit Ihren Fragen und Wünschen.

 

Wissenstransfer und Volksbildung

Regelmäßig führt die Biologische Station einen Tag der offenen Tür durch, oder nimmt an nationalen Veranstaltungen wie der Langen Nacht der Forschung teil. Aber auch Vorträge und Sonderführungen durch die Station und im nahen Umfeld sind für Institutionen mit naturkundlichen Schwerpunkten buchbar. Wenden Sie sich unter post.bs-illmitz@bgld.gv.at mit Ihren Fragen und Wünschen.