Naturschutzgutachten

Mit der Gutachtertätigkeit der unabhängigen Amtssachverständigen trägt die Biologische Station zur Umsetzung der Materierechte in den Bereichen Naturschutz, Wasserrecht, Bäderhygiene, Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz bei.
Beispiel: Sie streben ein Bauvorhaben am Rand einer Gemeinde an und wenden sich an den Gemeinderat. Das Grundstück ist in diesem Fall „Grünland“ und ist in „Bauland“ zu widmen.

Die Rechtslage sieht für diesen Fall u.a. eine naturschutzfachliche Begutachtung im Rahmen des Flächenumwidmungsänderungsverfahrens der entsprechenden Gemeinde vor. Die Sachverständigen der Biologischen Station erstellen dazu ein fundiertes Gutachten, das dem Amt der Bgld. Landesregierung (Raumordnung) neben weiteren Gutachten anderer Disziplinen als Entscheidungshilfe für den entsprechenden Flächenwidmungplan-Änderungsfall dient.

Die Biologische Station liefert mit den Gutachten in Verfahren nach dem Burgenländischen Naturschutz- und Landschaftspflegegesetz  LGBl. Nr. 27/1994 idgF. – NG 1990 somit einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung einer ausgewogenen Landnutzung unter Berücksichtigung der naturschutzrelevanten Rechtslage.

Wassergutachten

Die Biologische Station Neusiedler See agiert als

  • Gutachter in Verfahren nach dem Wasserrechtsgesetz
  • Gutachter in Verfahren nach dem Bäderhygienegesetz
  • Gutachter in Verfahren nach dem Lebensmittelsicherheits- und Verbraucherschutzgesetz
  • Gutachter in Verfahren nach der Gewerbeordnung